Veröffentlicht am Mo., 3. Jan. 2022 00:00 Uhr

Wir wagen es und planen eine Israel-Reise im März 2022.

Ja, in Pandemie-Zeiten können Pläne sehr schnell hinfällig werden. Aber melden Sie sich jetzt schnell noch für die Israel-Reise an! Israel ist beim Impfen und Überwinden der Pandemie viel weiter als Deutschland und lässt wieder Touristen ins Land. Allerdings darf die letzten Impfung nicht länger als 6 Monate her sein. Also lassen Sie sich boostern und kommen Sie mit ins Heilige Land..

Wir hoffen und beten, dass es gelingen kann. Und wenn es gelingt – dann wird es eine ganz besondere Reise! Denn: Nach Israel zu reisen ist mehr als Urlaub. Kein Land vereint auf so engem Raum eine so große Vielfalt an Kulturen, Religionen und Landschaften. Ein Land voller Gegensätze und Kontraste. Hier ist es gut, einen Begleiter an der Seite zu haben, der mehr vermittelt als Fakten und Daten. Und es ist gut, in einer Gruppe unterwegs zu sein, die gemeinsam dieses Land entdecken, Fragen stellen und nach Antworten suchen will. Auf der Gemeindereise der Kirchengemeinden Alt-Wittenau und Lübars soll für all das Raum sein, und außerdem für sportliche Aktivitäten in Israels schöner Natur (Wandern, Fahrradfahren, Baden), für Andachten und Begegnungen mit den Landschaften der Bibel und den Menschen, die heute in Israel und Palästina leben und glauben.

Einige Eckpunkte des Reiseprogramms: Tel Aviv, Jerusalem, Wanderung nach En Kerem, Bethlehem, Wan- derung nahe Bethlehem, Besuch in einer palästinensischen Behinderten-Einrichtung, Wanderung durch die blühende Wüste Negev und durch den Ramon-Krater, Totes Meer, Wanderung durch das Wadi En Gedi, See Genezareth, Taufstelle Jesu am Jordan, Wanderung durch die galiläischen Berge, Vogelbeobachtung im Hula-Tal bei einer Fahrradtour....  

Preise sind vorläufig!!! Jeweils im Doppelzimmer und abhängig von der Anzahl der angemeldeten Teilnehmer: zwischen 1.749,– und 1.895,– Euro, Einzelzimmerzuschlag: 679,– Euro.
Informationen bei Pfarrerin Ute Sauerbrey

(Foto: pixabay.com)

Kategorien Aktuelles in der NOOMI-Region